Tag Archives: Auto

Autos, Autos, Autos

IMG_0539web

Autoren historischer Romane müssen gründlich recherchieren. Obwohl ich viele meiner Kindheitserinnerungen in meinem Roman der Fünfziger Jahre verewigen konnte, brauchte ich mehr Informationen und wollte die Autos jener Zeit mit eigenen Augen sehen.

„Oktober Heat“ behandelt das Aufeinanderprallen zweier Kulturen: Auf der einen Seite waren die amerikanischen Soldaten mit ihren großen Autos und auf der anderen die Deutschen, die froh waren, wenn sie ein Fahrrad besaßen. Die Hauptfigur meines Romans spart für einen Motorroller und sehnt sich nach einer Fahrt in einem amerikanischen Straßenkreuzer.

Deshalb wollte ich wissen, wie ein Auto der Fünfziger Jahre von nahem aussieht. Wir fuhren zu einer großen Car Show, wo Chevrolet BelAir und Ford Fairlane mit mehreren Exemplaren vertreten waren. Ich fotografierte die Autos und fragte sogar einen Besitzer, wie sich der Motor des Autos anhörte. Obwohl ich bisher nicht das Glück hatte, in einem klassischen Auto mitzufahren, kann ich mir jetzt bildlich vorstellen, warum solch ein Auto auf den engen deutschen Straßen für Aufsehen sorgte.

Getting Around in 1950s Germany

The 1950s in West Germany were a time of economic boom and Volkswagen celebrated the one-million car milestone. Cars became a common sight in cities and many people dreamed of owning their own car.

But for the average German, car ownership did not become a reality until the 1960s and 1970s (in the late 1960s only one of my classmates had a dad who owned a car). In the meantime, the most important modes of transportation were: Our two feet, which carried us around the village and the neighboring villages. Of course, back then you could find most of life’s necessities in your village since mom-and-pop stores were common.

If you were lucky, you owned or co-owned a second-hand bicycle, which greatly increased your mobility. With your own two wheels you were able to visit relatives, attend dances and other festivities, go sight-seeing, go shopping, and run errands. My dad told me once that he rode his bike to the hospital when he had appendicitis in the late 1940s. That was a 10-mile trip! Clearly, my parents were made of stronger stuff than I am…